Racquetball und Softball bei den World Games 2021

Im Jahr 2021 werden in Birmingham (USA) wieder Racquetball und Softball gespielt, gab Joachim Gossow, der Vorstandsvorsitzende der IWGA, bekannt.

Softball bein den World Games 2014 in Cali. Foto: picture-alliance
Softball bein den World Games 2014 in Cali. Foto: picture-alliance

Die Internationale World-Games-Vereinigung (IWGA) hat auf ihrer Mitgliederversammlung am Wochenende in Bangkok das Sportartenprogramm für die kommenden World Games, die Spiele der nichtolympischen Sportarten, veröffentlicht.

Racquetball wurde als offizieller Sport zuletzt bei den World Games 2013 in Cali gespielt. Softball war zuletzt 1985 dabei. Außerdem wurde Kickboxen, im vorigen Jahr in Breslau als Einladungssportart dabei, nun ins offizielle Programm aufgenommen.

Das offizielle Sportprogramm der Spiele in Birgmingham wird 30 Sportarten umfassen, an denen vom 15. bis 25. Juli 2021 rund 3.600 Athletinnen und Athleten aus mehr als 100 Ländern teilnehmen werden. Erstmals sei 1981, den ersten World Games überhaupt, wird die Multisportveranstaltung wieder in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Mit welchen Wettkämpfen die Sportarten vertreten sein werden, soll im Lauf dieses Jahres bekanntgegeben werden.

IWGA Präsident José Perurena sagte, er halte die Mischung aus Mannschafts- und Einzelsportarten für gelungen und attraktiv für die Zuschauer, sowohl in den Stadien als auch an den Bildschirmen. Man habe in die Entscheidung alle Erfahrungen auch aus den jüngsten Spielen 2017 in Breslau einfließen lassen.

Einige der 30 Sportarten waren auch schon bei der Premiere der Weltspiele 1981 in Santa Clara in den USA dabei: Für Bowling, Finswimming, Gymnastik, Karate, Powerlifting, Rollschuhlaufen, Tauziehen und Wasserski bedeutet die 11. Auflage zugleich das Jubiläum „40 Jahre bei den World Games“.

Die Sportarten bei den World Games 2021 (und die internationalen Verbände):

Artistik und Tanzsport
- Tanzen DanceSport (WDSF)
- Gymnastik (FIG) 

Kampfkunst
- Ju-Jutsu (JJIF)
- Karate (WKF)
- Kickboxing (WAKO)
- Muaythai (IFMA)
- Sumo (IFS) 

Ballsport
- Kanupolo (ICF)
- Faustball (IFA)
- Floorball (IFF)
- Beachhandball (IHF)
- Korfball (IKF)
- Lacrosse (FIL)
- Racquetball (IRF)
- Softball (WBSC)
- Squash (WSF) 

Präzisionssport - Bogenschießen (WA)
- Billard (WCBS)
- Boules (CMSB)
- Bowling (WB) 

Kraftsport
- Powerlifting (IPF)
- Tauziehen (TWIF) 

Trendsport
- Luftsport (FAI)
- Finswimming (CMAS)
- Frisbee (WFDF)
- Rettungsschwimmen (ILS)
- Orientierungslauf (IOF)
- Rollschuhlauf (World Skate)
- Klettern (IFSC)
- Wasserski & Wakeboard (IWWF)

Die World Games sind eine Multisportveranstaltung für nichtolympische Sportarten, die sich dennoch großer Beliebtheit erfreuen. Die Internationale World-Games Vereinigung (IWGA) veranstaltet sie alle vier Jahre unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Das Programm bei den World Games hat sich im Laufe der Zeit verändert, einige Sportarten kommen hinzu, und andere fallen weg. Zudem gibt es mehrere Einladungssportarten im Programm; diese können von der gastgebenden Stadt frei gewählt werden.

Weitere Informationen zu den World Games

(Quelle: IWGA/DOSB)


  • Softball bein den World Games 2014 in Cali. Foto: picture-alliance
    Softball bein den World Games 2014 in Cali. Foto: picture-alliance
    Softball bein den World Games 2014 in Cali. Foto: picture-alliance