Faustball

Verband: Deutscher Turner-Bund

Im Jahre 1870 wurde der Faustballsport in Deutschland eingeführt, als Ballsport zum Ausgleich für Turner. 1885 wurde es in Dresden erstmals bei einem Deutschen Turnfest gespielt. Das moderne Faustball wird vor allem in Europa und Südamerika gespielt, vereinzelt auch in Nordamerika, Afrika und Asien. Führende Faustballnationen sind Deutschland (11-mal Weltmeister Männer, 4-mal WM Frauen, World-Games-Sieger Männer 2013), Brasilien (2-mal WM Männer), Österreich (1-mal WM Männer, 5-mal EM Männer, 2-mal Worldgames-Sieger Männer) und Schweiz (1-mal WM Frauen).

Weltverband ist die International Fistball Association (www.ifa-fistball.com)

Homepage der Deutschen Faustball-Liga: www.faustball-liga.de

Jüngste Erfolge der deutschen Nationalmannschaft, Manner: Weltmeister 2015, Europameister 2016, World-Games-Sieger 2013, U18-Europameister 2017.

(Erfolge der Frauen, die nicht in Breslau spielen: Weltmeisterinnen 2016, Europameisterinnen 2015, U18-Europameisterinnen 2017)

Wettkampftage in Breslau: Vorrunde 22. bis 24. Juli, Halbfinale 24. Juli, Platzierungsspiele, Finale 25. Juli