Ju-Jutsu

Verband: Deutscher Ju-Jutsu Verband e.V.    

Gegründet: 1990

Vertreten mit den Disziplinen: Fighting + Duo

Englische Bezeichnungen: Ju-Jitsu

Disziplinen:

  • Einzel: Herren (vier verschiedene Gewichtsklassen), Damen (drei verschiedene Gewichtsklassen)
  • Duo: Herren, Damen, Mixed

Das japanische Ju-Jutsu heißt übersetzt „sanfte Kunst“ oder „Kunstfertigkeit“. Die Leitidee dieser Kampfsportart ist, die Heftigkeit eines Angriffes so abzufangen, dass die Energie zum Schaden des Gegners zurückgegeben wird. Dafür muss ein Kämpfer lernen, sowohl Geist als auch Körper im Gleichgewicht zu halten, um sich auch gegen kräftemäßig überlegene Gegner verteidigen und behaupten zu können. Ju-Jutsu wird als Muttersportart des olympischen Judo bezeichnet und zu den Kampfsportarten gezählt, obwohl es traditionell eine Selbstverteidigungstechnik ist. Gekämpft wird in verschiedenen Gewichtsklassen, die Begegnungen finden in den Disziplinen Duo- und Einzelwettkampf statt.

Die deutschen Athletinnen und Athletinnen gehören zu den weltbesten. Tim Weidenbecher, der WM-Zweite von 2015, wurde in diesem Jahr Europameister. Die dreimalige Weltmeisterin Carina Neupert (2011, 2012 und 2014) wurde 2015 WM-Zweite und gewann mit dem Team Gold und Bronze. Roman Apolonov wurde 2014, 2015 und 2016 Weltmeister.

Homepage: www.djjv.net

Wettkampftage in Breslau: 28. und 29. Juli.