Powerlifting

Verband: Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.

Gegründet:  Als eigenständiger Verband 2000 / vorher als Teil des Deutschen Gewichtheberverbandes

Der Kraftdreikampf, auch Powerlifting genannt, ist eine Wettkampfsportart der Schwerathletik. Er setzt sich aus den drei Disziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben zusammen und wird in Gewichtsklassen ausgetragen. Im Wettkampf sind in jeder Disziplin jeweils drei Versuche gestattet.

Der BVDK besteht seit dem Jahr 2000 als eigenständiger Verband organisiert. Weit über zwanzig Jahre waren die Kraftdreikämpfer organisiert im Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber.
Kraftdreikampf ist der Begriff für unsere drei Wettkampfdisziplinen: der Tiefkniebeuge, dem Bankdrücken und dem Kreuzheben.

Ziel des Bundesverbandes ist es, den Wettkampfsportlern eine möglichst breite Basis zur Ausübung des Sportes zu bieten. Oberstes Ziel ist es jedoch, einen fairen und dopingfreien Sport auf die Wettkampfbühne zu bringen. Die sehr hohe Anzahl von Dopingkontrollen sollen auch mit dem Vorurteil „Kraft geht nur mit Doping“ entkräftet werden. 

Eine der Hauptaufgaben ist die Förderung und Organisation der Jugend- / Junioren  Nachwuchsarbeit.

  • Den Kraftdreikampf gibt es als offiziellen Wettkampfsport seit den sechziger Jahren.
  • Der Verband ist in allen Bundesländern vertreten und hat ca. 20.000 Mitglieder; davon bestreiten ca. 3000 den Kraftdreikampf als Wettkampfsport.
  • Weltweit ist Powerlifting in mehr als 100 Nationen auf allen Kontinenten vertreten.
  • Es gibt National- , Kontinental-, sowie Weltmeisterschaften die jährlich stattfinden.

Jüngste Erfolge deutscher Athleten: Gundula Fiona von Bachhaus wurde 2016 Weltmeisterin im Bankdrücken - mit einem historischen Rekord: Sie stemmte 184 Kilo - und damit als erste Frau das Dreifache ihres Körpergewichts. 

Sascha Stendebach ist Europameister 2016 und Vierter der WM 2016.

Kevin Jäger, Junioren-Weltmeister 2016, wurde im selben Jahr WM-Vierter bei den Herren. Er ist mehrmaliger Weltmeister im Bankdrücken im Einzelwettbewerb und innerhalb des Kraftdreikampfes. 

Homepage: http://www.bvdk.de

Wettkampftage in Breslau: 24. bis 26. Juli.