Tanzen

Verband: Deutscher Tanzsportverband

Gegründet: 1921

Vertreten mit den Disziplinen: Latein, Standard, Rock´n´Roll
Englische Bezeichnungen: Latin, Standard, Rock´n´Roll

Der Deutsche Tanzsportverband e.V. (DTV) ist als Spitzenfachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Zudem ist der DTV Mitglied des Weltverbandes IDSF (International Dance Sport Federation). Der DTV ist ein Verband von Vereinen und Mitgliedsverbänden (darunter Rock´n´Roll, Garde- und Schautanz, Twirling, Karnevalistischer Tanzsport, Country- und Westerntanz).

  • Derzeit betreiben 220.000 Mitglieder in über 2.200 Vereinen des DTV Tanzsport.
  • Rund 26.000 aktive Sportler betreiben Tanzsport als Leistungssport. Die überwiegende Mehrheit tanzt in ihrer Freizeit als Hobby- und
    Breitensportler.
  • Rund 8.600 Paare sind in Deutschland im Besitz einer Startlizenz für Einzelwettbewerbe im Standard- und/oder Lateinamerikanischen Tanzen.
  • Im Formationsbereich sind in 26 Ligen rund 40 Standardformationen und 150 Lateinformationen mit über 3.000 Einzelpersonen am Start.
  • Speziell im Bereich Jazz- und Modern Dance gibt es rund 450 Formationen. Die Anzahl der Aktiven im Bereich JMD beträgt damit rund 4.500.
  • Die DTV-Spitzenpaare und -Formationen vertreten den Verband bei internationalen Wettkämpfen.
  • Der DTV nimmt im DOSB-Spitzenverbände-Ranking (nach Mitgliederzahlen) Platz 18 von 60 Spitzensportverbänden ein.

Homepage: www.tanzsport.de

Wettkampftage in Breslau: 21. und 22. Juli.